Ausbildung bei triveo Telemarketing — Dana berichtet

Kundenakquise |

Vertriebsunterstützung |

Leadgenerierung |

Mein Name ist Dana Schuhmacher. Ich mache meine Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing bei triveo Telemarketing, einer Marke der comselect GmbH in Mannheim. Mittlerweile befinde ich mich im zwei­ten Lehrjahr und kann sagen, dass es bis jetzt sehr auf­re­gende und schöne zwei Jahre waren.
Beginnen wir mit mei­nem Vorstellungsgespräch, das ich im Mai 2019 hatte. Ich war super ner­vös, aber auch neu­gie­rig was mich so erwar­tet. Am Empfang wurde ich schon sehr nett auf­ge­nom­men, sodass meine Nervosität etwas gedämmt wurde.
Mein Ausbilder Andreas und die dama­lige HR-Managerin Shanice kamen in den Konferenzraum und die Atmosphäre ent­spannte sich sofort. Die bei­den waren so super locker drauf. Ich erzählte ein biss­chen von mir und beide hör­ten mir inter­es­siert und auf­merk­sam zu. Nach einer Weile durfte ich mich auch mit der Azubine Melissa, damals im ers­ten Jahr, aus­ein­an­der­set­zen und sie fra­gen, was mich so interessierte.
Danach wurde ich rum­ge­führt, durfte die ein­zel­nen Büros begut­ach­ten und auch meine zukünf­ti­gen Kollegen das erste Mal begrü­ßen. Ich war so erleich­tert, dass hier in der Firma alle so locker und ent­spannt mit­ein­an­der umge­hen. Das Arbeitsklima hier hat mir vom ers­ten Tag an sehr gefallen.
Mein offi­zi­el­ler ers­ter Tag war der 2. September 2019. Unsere HR und auch mein Ausbilder Andreas haben sich für die erste Woche echt ein­falls­rei­che Ideen über­legt, wie z.B. eine ‚Schnitzeljagd‘, wo wir ver­schie­dene Aufgaben bewäl­ti­gen oder auch ein­zelne Personen in der Firma befra­gen muss­ten. Die ers­ten Wochen ver­gin­gen wie im Flug und natür­lich lernte ich auch nach und nach meine gan­zen Kollegen und Kolleginnen kennen.
Nachdem ich ein paar Wochen lang bei ver­schie­de­nen Mitarbeitern zuhö­ren durfte und auch mal gese­hen habe, wie so ein Alltag abläuft, fing ich an mein eige­nes Projekt zu telefonieren.
Das Projekt hieß ‚con­car­dis‘ und war auch im ers­ten Jahr das Hauptsächliche, dass ich den Tag über gemacht habe. Im Hause war es eine lange Zeit das größte Projekt. 15 Leute tele­fo­nier­ten für die­sen Dienstleister im Bereich der mobi­len Kartenlesegeräte. Die Erfahrungen in der Telefonie waren bei dem Projekt sehr hilf­reich, da ich mehr und mehr gelernt habe, meine Stimme gekonnt für den Verkauf ein­zu­set­zen. Im Wesentlichen ging das Projekt um das bar­geld­lose Bezahlen mit Kartelesegeräte. Im ers­ten Lehrjahr habe ich vor­wie­gend die­ses Projekt tele­fo­niert, um eben einen Einblick zu bekom­men was eine ‚Kauffrau für Dialogmarketing‘ macht.
Mit der Zeit habe ich viele Kollegen und Kolleginnen näher ken­nen und lie­ben gelernt. Sogar Freundschaften sind ent­stan­den, sodass es für mich umso schö­ner war zur Arbeit zu kommen.
Bei triveo Telemarketing wird alles sehr struk­tu­riert ange­gan­gen. Es gab für uns Azubis einen Ausbildungslehrplan, der uns gezeigt hat, in wel­chen Abteilungen wir ein­ge­teilt sind. Zuerst war ich am Empfang bei Christina und Saskia, unse­rer dama­lige Office-Managerin. Ich habe ver­schie­dene Aufgaben zuge­tra­gen bekom­men, z.B. die Post zu holen, zu öff­nen und zu bear­bei­ten. Die Konferenzräume müs­sen stän­dig sau­ber gehal­ten wer­den und unsere Getränke soll­ten immer voll­stän­dig sein, da öfter Kunden bei uns im Haus sind. Unter ande­rem habe ich auch unsere Blumen gegos­sen, die Ablage gemacht und war an der Zentrale unter ande­rem auch erste Ansprechpartnerin für ein­ge­hende Anrufe unse­rer Geschäftspartner oder ange­hen­den Kunden.
Persönlich finde ich es sehr span­nend, dass man in der Ausbildung in ver­schie­dene Bereiche schnup­pern darf, ein­fach um ver­schie­dene Erfahrungen zu sam­meln. Es hat mir Spaß gemacht und zudem konnte ich eini­ges für meine Zukunft mitnehmen.
In der Zeit hat Vertrauen eine große Rolle gespielt. Ich hatte Zugänge zu ver­schie­de­nen sen­si­blen Bereichen. Darunter z.B. unse­ren Serverraum oder das 4. OG, da dort alle Personalakten unter­ge­bracht sind. Nur aus­ge­wählte Personen haben dort Zutritt. Dieses Vertrauen hat mich auch darin bestärkt gewis­sen­haft, sorg­fäl­tig und zuver­läs­sig mei­ner Arbeit nach­zu­kom­men. Aber natür­lich war nicht immer alles posi­tiv. So haben einige Mitarbeiter, die mit der Zeit zu engen Freunden und Vertrauten wur­den, die Firma ver­las­sen. Das hat in man­chen Hinsichten meine Gewohnheiten ein­fach verändert.
Doch aus allem nega­ti­ven, ent­steht auch etwas Positives.
Ab Januar 2021 bekam ich eine neue Herausforderung. Ich bin in eine neue Abteilung gekom­men. Bei unse­rem Vertriebscoach Jürgen, sollte ich haupt­säch­lich ler­nen was ‚Vertrieb‘ über­haupt ist. So fing es an, dass ich in ver­schie­dene Schulungen, Konferenzen und Besprechungen teil­neh­men durfte, sodass ich mal einen Einblick bekomme, wie sol­che Besprechungen eben ablau­fen. Außerdem saßen Jürgen und ich oft zusam­men und er hat mir ganz ruhig und ver­ständ­lich unsere Firmenabläufe erklärt. Ich durfte auch mit der Zeit eigen­stän­dig Aufgaben erle­di­gen, wie z.B. für ver­schie­dene Projekte im Internet recher­chie­ren, um meine Kollegen und Kolleginnen etwas zu ent­las­ten. Auch in die­sen paar Monaten hab ich viel mit­neh­men kön­nen, dass mir spä­ter mal hel­fen könnte.
Bis meine Ausbildung im August 2022 zu Ende geht wer­den noch sehr viele ver­schie­dene Abteilungen auf mich zukom­men. Wie etwa das Marketing, die Projektleitung, das HR und sicher­lich noch wei­tere span­nende Erfahrungen, die das letzte Jahr für mich bereit­hal­ten. Und auf jede ein­zelne freue ich mich sehr und bin natür­lich auch sehr gespannt.
In der Ausbildung ist es für mich ein wich­ti­ger Schritt alle Abteilungen durch­zu­lau­fen, weil man dann mal ein ganz ande­res Gefühl für die Firma bekommt. Es ist noch viel mehr als nur ‚Auf dem Platz sit­zen und tele­fo­nie­ren‘ wie man­che sich das viel­leicht vor­stel­len. Man lernt jeden Tag neues dazu, jeden Tag pas­siert irgend­was, jeden Tag gibt es neue Aufgaben zu bewältigen.
Im Großen und Ganzen war meine Ausbildung bis jetzt immer sehr auf­schluss­reich und span­nend. Bei triveo Telemarketing fühle ich mich gut auf­ge­ho­ben. Man küm­mert sich hier gut um die Mitarbeiter.

Auf jeden Fall heiße ich meine letz­ten 1 ½ Jahre will­kom­men. Ich bin bereit, immer wei­ter neues ken­nen­zu­ler­nen und mich jeden Tag selbst aufs Neue zu über­ra­schen und mich viel­leicht auch ein klei­nes biss­chen herauszufordern.

Seit 16 Jahren den­ken wir Telemarketing im B2B-Umfeld immer wie­der neu.
Wir schlie­ßen nicht nur ab, wir schaf­fen Mehrwerte weit über die reine Terminierung hinaus.

 

Autor: Gastautor

Veröffentlichung: Mai 2021
Lesedauer: 2 Minuten

Interesse an Telemarketing?

Sprechen Sie mit mir. Ich erläu­tere Ihnen gerne anhand kon­kre­ter Projektbeispiele, wie wir auch für Sie ein ver­läss­li­cher Partner sein können.

 

Andreas Meeß — Head of Sales
Mail: a.meess@triveo.de |
Tel.: +49 (0) 621 — 76133530

Teilen Sie diesen Beitrag

Aktuelle Beiträge

Akquise
#triveo
Vorteile

Sparen Sie jetzt Zeit, Ressourcen und Kosten im Vertriebsprozess. Wir lie­fern Ihnen wert­hal­tige Termine mit poten­zi­el­len Kunden, bei denen Entscheider, Potenzial und Interesse vor­han­den ist, und sie schlie­ßen ab.
Wir sind kein Call Center, unsere Erfolgsmethodik beruht auf einem ganz­heit­li­chen Konzept für Ihr Unternehmenswachstum. Damit erhal­ten Sie Mehrwerte für Ihren Vertrieb wie Kundeninteressensbindung, Markenimage und die Optimierung Ihrer Vertriebsprozesse. 
Unsere Sales Professionals besit­zen — neben Ihrem Vertriebstalent — Affinität, Bildungshintergründe und Berufserfahrung aus Ihrer Branche und Ihrem Thema. So haben Sie die Fähigkeiten, Ihre erklä­rungs­be­dürf­ti­gen Produkte gekonnt an Ihre Kunden zu ver­kau­fen, so als wären es ihre eige­nen Vertriebsmitarbeiter. 
Während der Akquisition bie­ten wir Ihnen eine Echtzeitvisualisierung des Projekterfolges durch die Salesforce Sales Cloud. Auf einem umfang­rei­chen Dashboard haben Sie jeder­zeit Überblick und Einblick in die Zahlen, Daten und Fakten zu Ihrem Projekt. 

Sie arbei­ten aus­schließ­lich mit erfah­re­nen und opti­mal geschul­ten Terminierungsexperten zusammen.

Während und nach der Kampagne bekom­men Sie von uns wert­volle Zusatzinformationen, damit Sie nicht nur wäh­rend der Zusammenarbeit mit viel­ver­spre­chen­den Terminen rech­nen kön­nen, son­dern noch viele Monate hin­weg von unse­rer Qualifizierung und Einordnung der Leads profitieren. 

Sie gene­rie­ren mehr Umsatz durch Sales-Ready-Leads und bes­se­rer Marktdurchdringung.

Sie punk­ten durch stän­dige und pro­fes­sio­nelle Marktpräsenz.

Andreas Meeß, Head of Sales

Andreas Meeß

Head of Sales

+49 (0) 621 76133–500

info@triveo.de